>

Die Kunst des Sterbens- Ars moriendi

Am 4.11.2022 erscheint ganz offiziell – mit Hilfe ganz vieler Unterstützer- die CD „Die Kunst des Sterbens- Ars moriendi“.

Vielen Dank an alle vom Ensemble Il capriccio, ich freue mich sehr über diese Produktion. Neu und hörenswert dürfte für alle Bachfans die Bearbeitung von BWV 721 „Erbarm dich mein“ für Streichquartett und Stimme sein. Hier in diesem Video zu hören:

Bestellbar hier bei jpc:

Ars moriendi 1

Ars moriendi 1

Ich freue mich sehr, dass meine neueste CD bei ECM erscheint, als Teil des Teams um den Schweizer Geiger Paul Giger. Ein Großteil der Musik entstand im Zusammenhang mit dem Film über den Maler Giovanni Segantini – Magie des Lichts.

»Werden – Sein – Vergehen« – so der Name des Tryptichons des Tiroler Malers Giovanni Segantini, das dem Geiger und Komponisten Paul Giger als wichtige Inspirationsgrundlage für die Musik auf »Ars Moriendi« diente. Das Thema der Vergänglichkeit zieht sich wie ein roter Faden durch dieses Programm, das in gleichen Teilen Bachkompositionen, eigene Stücke sowie Einflüsse traditioneller Schweizer Musik umfasst.

I am very happy to announce that my latest CD will be released by ECM, as part of the team around the Swiss violinist Paul Giger. Much of the music was created in connection with the film about the painter Giovanni Segantini – Magic of Light.

„Becoming – Being – Passing away“ – is the name of the tryptichon by the Tyrolean painter Giovanni Segantini, which served violinist and composer Paul Giger as an important source of inspiration for the music on „Ars Moriendi“. The theme of transience runs like a thread through this program, which includes equal parts of Bach compositions, his own pieces, and influences of traditional Swiss music.

Hier eine Vorschau des Programmes:

https://www.jpc.de/…/-/art/ars-moriendi/hnum/11005130